Wir befinden uns in einem Kulturkampf

Als Donald Trump am 20. Januar 2017 zum 45. Präsidenten der Vereinigten Staaten vereidigt wurde, lieferte er eine sehr denkwürdige Antrittsrede ab. Viel wurde über diese Rede diskutiert und viel könnte man noch diskutieren. Aber für mich sticht ein einziger Satz heraus:

At the center of this movement is a crucial conviction, that a nation exists to serve its citizens.

Auf Deutsch:

Im Zentrum dieser Bewegung (gemeint sind seine Anhänger) findet sich eine entscheidende Überzeugung: Dass ein Staat existiert, um seinen Bürgern zu dienen.

Dieser Satz, dass der Staat seinen Bürgern zu dienen hat, ist weder zufällig in diese Rede hineingerutscht noch kann er als eine bloße Randnotiz betrachtet werden. Er ist vielmehr der Dreh- und Angelpunkt des größten Konflikts unserer Zeit. Die Gesellschaften des Westens sind nicht einfach nur tief gespalten, wie die Presse uns zu erzählen nicht müde wird.

Tatsächlich befindet sich der Westen in einem Kulturkampf. Und dieser Kulturkampf ist größer als Achtundsechzig. Zwei Seiten stehen sich unversöhnlich gegenüber, die völlig unterschiedliche Auffassungen vom Staat haben.

Für die einen ist der Staat eine Gemeinschaft, die einen Teil ihrer finanziellen Ressourcen verwaltet und eine bessere Zukunft für sich und ihre Kinder schaffen soll. Dieses Zusammenleben ist mit großen Schwierigkeiten und Gefahren verbunden und jeder hat dem Staat gegenüber Rechte aber genauso selbstverständlich auch Pflichten. Dies bedeutet dass man zwar große Freiheiten besitzt, sich aber in manchen Fällen im Sinne des Gemeinwohls auch einmal unterordnen muss.

Die anderen hingegen betrachten den Staat als ein Gebilde, das schon immer da war und das sie in ihrem Streben nach grenzenloser Individualität unterstützen soll. Existenzielle Gefahren existieren nicht, weil sie haben ja nie welche erlebt. Der Staat soll uns vor Alltagsgefahren schützen aber zugleich soll er niemandem auf die Füße treten. Er ist quasi ein Dienstleister bei dem wir uns jederzeit beschweren können wenn uns etwas nicht passt. Unangenehme Wahrheiten über die Welt und die Natur des Menschen interessieren sie nicht, sie verlangen nach einem Utopia.

Dieser Kulturkampf wird über das Schicksal des Westens entscheiden und er soll das Thema dieses Blogs sein…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s