Last Night in Sweden!

Gerade noch wurde Donald Trump für eine Bemerkung in seiner Florida-Rede gescholten. Er spielte auf ein gewaltsames Ereignis in Schweden an, niemand konnte aber einen Terroranschlag oder eine sonstige Gewalttat zur fraglichen Zeit in eben diesem Land ausmachen. Erst dachte ich auch Trump hätte besser recherchieren sollen. Schweden ist ja nun nicht gerade ein Land, dem es an entsprechenden Problemen und Gewalttaten mangelt.

Manche Schweden, denen die Lage in ihrem Land nicht so wirklich bewusst ist, fingen schon an lustige Bilder fürs Internet zu produzieren:

trump-last-night-in-sweden-ran-out-of-meatballs

Und da passiert es. Wenige Tage später gibt es tatsächlich eine Meldung über gewalttätige Unruhen in Schweden, wie z.B. hier in der Welt:

„Welt.de: Dutzende Jugendliche in Schweden attackieren Polizisten“

Man kann sich jetzt natürlich fragen, ob Trump hellseherische Fähigkeiten besitzt. Aber vielleicht hat das in Schweden auch schon ein paar Nächte früher begonnen. Und vielleicht stand der Drucker ja am offenen Fenster und vielleicht wurde die entsprechende DPA-Meldung rein zufällig von einem Windstoß an einen Ort befördert, an dem sie den unermüdlichen Augen unserer nichts als der Wahrheit verpflichteten Journalisten verborgen bleiben musste. Wir werden es wohl nie erfahren.