WordPress.com suspendiert das Blog vom Honigmann

Als ich letzte Woche davon erfahren habe, dass Conservo aus seinem WordPress.com Account ausgesperrt worden ist, da war ich noch stark am Zweifeln, ob es sich hierbei wirklich um Zensur handelt. Ein technisches Problem erschien mir aufgrund von Automattics (der Betreiberfirma hinter WordPress.com) bisheriger Unterstützung für Redefreiheit weit wahrscheinlicher.

Heute morgen musste ich leider feststellen, dass das kritische Blog vom Honigmann auf WordPress.com gesperrt ist:

honigmann-gesperrt

Auch wenn die Hintergründe unbekannt sind, so kann man jetzt wohl doch davon ausgehen, dass WordPress.com kritische Blogs sperrt.

Man kann zudem schwer annehmen, dass der Anlass dafür die in 3 Wochen stattfindende Bundestagswahl ist. Spätestens die Ereignisse von Charlottesville dürften hier mit zu einem Abrücken von der bisherigen Policy geführt haben. Von nun an kann WordPress.com jedenfalls nicht mehr als eine freie Plattform betrachtet werden.

Das Schlüsselkindblog und Philosophia Perennis werden ebenfalls auf WordPress.com gehostet und beide Blogs sind glücklicherweise noch online. Fragt sich nur, ob das im Laufe dieses Wahlkampfs so bleiben wird. Es ist durchaus wahrscheinlich, dass noch weitere populäre Blogs gesperrt werden.

Ich empfand WordPress.com immer als eine tolle Plattform, die es einem ermöglicht, sich auf das Schreiben und auf die Kommunikation mit anderen Bloggern zu konzentrieren.

Sieht so aus, als müsste man sich langsam nach selbst gehosteten Alternativen in anderen Ländern als den USA umsehen…

Advertisements

Conservo auf WordPress.com möglicherweise gesperrt

Peter Helmes, der Betreiber des bekannten konservativen Blogs Conservo berichtet auf Facebook, dass er seit letzten Freitag von der Admin-Seite seines Blogs ausgesperrt ist und deshalb keine neuen Aritkel mehr veröffentlichen kann:

conservo-sperrung.png

Bisher war WordPress.com immer als eine Plattform bekannt, die die Meinungsfreiheit hoch hält und sich lieber in einem ganzen Land sperren lässt, als dass einzelne Blogs zensiert werden. Außerdem hat die Betreiberfirma Automattic keine Niederlassung in Deutschland und sollte deshalb vor der Zensurwut des deutschen Staates sicher sein.

Da das Blog online und scheinbar unverändert ist kann man wohl davon ausgehen, dass kein Angriff von Antifa-Hackern stattgefunden hat. Trotzdem sollte jeder Blogger prüfen, ob seine Passwörter sicher genug sind und er sollte regelmäßig ein Backup seiner Inhalte machen. Im schlimmsten Fall können sonst auf einen Schlag ganze Blogs und hunderte von Artikeln aus dem Internet verschwinden.

Es ist ja schon lange zu erwarten, dass vor der Bundestagswahl in Deutschland eine Zensurwelle auf Twitter und Facebook einsetzt. Für WordPress.com hatte ich diesbezüglich aber nicht mit Problemen gerechnet. Sollte dies wirklich ein Fall von Zensur sein, müssten wir endgültig eigene Infrastruktur aufbauen.

Ich kann mich allerdings erinnnern, dass ich auf WordPress.com auch schon einmal für einen Tag Probleme mit dem Login hatte. Hoffen wir mal, dass es bei Peter Helmes ein ähnliches Problem ist und uns nicht noch eine Welle von Accountsperrungen auf WordPress.com ins Haus steht.