10 wichtige Stilmittel der Rhetorik

Schon die alten Griechen wussten, dass die Beeinflussung anderer Menschen mithilfe der Sprache eine erlernbare Fähigkeit ist. Folglich investierten sie viel Zeit in die Weitergabe rhetorischen Wissens in Theorie und Praxis.

Heute wird die Rhetorik dagegen von vielen als manipulativ angesehen und von der Gesellschaft tendenziell eher kritisch betrachtet.

Dementsprechend ist Rhetorik heute in Deutschland eine Disziplin, mit der die meisten während ihrer Schul- und Unikarriere nie in Berührung kommen. Das ist sehr schade, denn die Arbeit an der Überzeugungskraft des eigenen gesprochenen, wie auch geschriebenen Wortes ist eine wunderbare Möglichkeit zur Selbstverbesserung. Und wollen wir nicht alle besser, klüger und überzeugender werden?

Also verschaffen wir uns doch einfach einmal einen Überblick über die grundlegenden Mittel der Rhetorik.

Die hier gezeigten Stilmittel und ihre Beschreibung habe ich aus diesem sehr sehenswerten YouTube-Video entnommen:

Diese Stilmittel sind zur Verbesserung des eigenen Stils so nützlich, dass es sich durchaus lohnt, sie ab und zu nachzuschlagen und über sie zu reflektieren.

Die großen Drei

Aristoteles nannte drei grundlegende Stilmittel der Rhetorik. Diese sind effektiver und mächtiger sind als alle anderen, weshalb man ihnen auch die größte Aufmerksamkeit schenken sollte.

Mit anderen Stilmitteln kann man schöne sprachliche Effekte zaubern, diese drei Stilmittel hier aber sind essentiell.

1. Logos

  • Ansprache des logischen Denkens
  • Appellieren an den Verstand
  • Verwendung von Argumenten
  • Analyse von Sachverhalten
  • Deduktive Schlussfolgerungen (Herleitung des Besonderen aus allgemeinen Regeln und Gesetzmäßigkeiten)
  • Induktive Schlussfolgerungen (Herleitung einer Gesetzmäßigkeit aus mehreren empirischen Tatsachen)
  • Statistiken
  • Fakten

2. Ethos

  • Appell an die Autorität
  • Ethische Argumentation
  • Überzeugung mithilfe von Status, Beliebtheit oder Respekt
  • Zitieren anderer anerkannter Experten

3. Pathos

  • Appell an das Gefühl
  • Spiel mit der Sympathie des Publikums
  • Vermittlung der Gefühle des Autors oder Redners
  • Appell an die Vorstellungskraft des Publikums
  • Farbenfrohe und beschreibende Sprache
  • Viele spezifische sensorische Details
  • Wird oft in der Fiktion verwendet

Weitere 7 Stilmittel

4. These

  • Grundthese eines Essays
  • Steht am Anfang und soll im Verlauf des Essays bewiesen werden
  • Wird am Ende noch einmal bekräftigt

5. Distinktion

  • Begriffsdefinition
  • Explizite Abwägung zwischen den verschiedenen möglichen Bedeutungen eines Begriffs

6. Prolepsis

  • Geht auf den erwarteten Widerspruch aus dem Publikum zu den Thesen des Autors ein
  • Beschäftigt sich mit Gegenargumenten zu den Thesen des Autors und widerlegt sie, ehe sie hervorgebracht werden können

7. Ironie

  • Eine Aussage, die das Gegenteil von dem sagt, was sie eigentlich meint
  • Oftmals humorvoll
  • Nicht zu verwechseln mit Sarkasmus

8. Rhetorische Frage

  • Eine Frage, deren Antwort so offensichtlich ist, dass keine Antwort erwartet wird
  • Eine Frage, die dem Leser einen Denkanstoß geben oder eine Aussage machen soll
  • Oftmals ist die Antwort ein Ja oder ein Nein
  • Wird gerne zur Hervorhebung eines Sachverhalts oder zur Provokation verwendet

9. Hypophora

  • Zuerst wirft man eine Frage auf, um sie dann in großer Breite zu beantworten
  • Signalisiert dem Leser das Thema des folgenden Abschnitts
  • Oftmals eröffnet eine Hypophora einen Absatz, welcher die so aufgeworfene Frage dann beantwortet

10. Anekdote

  • Eine kurze und persönliche Geschichte
  • In der ersten Person („Ich“)
  • Wird oftmals verwendet, um ein Essay zu eröffnen
  • Dient als Vehikel, um eine wichtige Tatsache bezüglich des Themas des Essays zu verdeutlichen
Advertisements

Ein Gedanke zu “10 wichtige Stilmittel der Rhetorik

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s